Jonas Jonasson und „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“

Jonas Jonasson

Jonas Jonasson – Bild A.Savin Wikipedia

Jonas Jonasson

Mit den Romanen „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ und „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ eroberte Jonas Jonasson Europa. Sein markanter Schreibstil und seine irrwitzigen Handlungsstränge haben Jonas Jonasson binnen kürzester Zeit zum Beststeller-Autor gemacht.

Die Vita von Jonas Jonasson

Der schwedische Journalist und Autor erblickte am 6. Juli 1961 in Växjö, Småland, Schweden, das Licht der Welt. Er schloss sein Studium in Göteborg ab und war danach als Journalist tätig. Seine ersten Berufserfahrungen sammelte er bei den Zeitungen Smålandsposten und Expressen. Nebenbei ist er auch als selbständiger Berater für Medien tätig. Nach mehr als 20 Jahren in der Medienlandschaft übersiedelte er von Schweden an den Luganersee. Doch seit dem Herbst 2011 lebt er wieder in Schweden. Jonas Jonasson hat einen Sohn.

Die Geschichte eines Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Jonas Jonasson veröffentlichte seinen ersten Roman im Jahr 2009. Der Originaltitel: „Hundraåringen som klev ut genom fönstret och försvann“. „Hundraåringen som klev ut genom fönstret och försvann“ war im Jahr 2010 das meist verkaufteste Buch Schwedens. Die Übersetzungsrechte verkaufte Jonas Jonasson in 35 Länder; das Buch „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ wurde im August 2011 in Deutschland veröffentlicht. Bereits im September gelangte es unter die Top 10 – Anfang 2012 kletterte der Roman auf Platz 1 der Deutschen Beststeller-Liste. Nach rund einem Jahr Veröffentlichung knackte das Buch die Bestmarke von einer Million verkaufter Stücke. Bereits im Dezember 2013 konnte man das Werk auf der schwedischen Leinwand betrachten. Regisseur Felix Herngren brachte das Meisterwerk auf die Leinwand – der deutsche Kinostart ist der 20. März 2014.

Auch das zweite Werk ist ein voller Erfolg

Im September 2013 veröffentlichte er seinen zweiten Roman. Der Roman – im Originalen: „Analfabeten som kunde räkna“ – handelt von einer Afrikanerin, welche zwar Analphabetin, jedoch ein Genie in Mathematik ist. In Deutschland wurde der Roman am 15. November 2013 veröffentlicht. In den deutschsprachigen Ländern ist der Roman unter „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ erschienen. Nachdem der Roman „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ erschien, stieg er von 0 auf Platz 1 in die Deutsche Bestseller-Liste.