Mit dem Wohnmobil Schweden entdecken

Nicht nur Naturliebhaber und Abenteurer schätzen einen Urlaub in Schweden. Auch Familien und unternehmungslustige Paare werden bei einer Reise durch das skandinavische Traumland wunderbare Wochen erleben und unvergessliche Eindrücke sammeln.

Unendliche Weiten und bildschöne Städte

Am bequemsten lässt sich Schweden mit dem Wohnmobil entdecken. Dabei lassen sich nicht nur die verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Schweden abfahren, auch das Naturerlebnis kommt so nicht zu kurz. Bei der Reiseplanung sollte allerdings der Kartenmaßstab genau beachtet werden, denn die Distanzen zwischen zwei Orten sind für Mitteleuropäer nur schwer nachvollziehbar. Auf der Karte mag der nächste größere Ort nah erscheinen, jedoch kann aus den paar Zentimetern auf dem Papier schnell eine mehrstündige Fahrt mit dem Wohnmobil werden.

Eingeplant werden sollten auch die bekannten Städte in Schweden. Neben Stockholm sollten je nach Reiseroute auch Malmö und Göteborg angefahren werden. Hier gibt es etwas außerhalb der Innenstädte in der Nähe von Bus- oder Bahnstationen gute Campingplätze, die auch einen mehrtägigen Besuch der Städte ermöglichen. Nicht gerne gesehen wird das Campen in der Stadt, viele Parkplätze sind mit Höhenbeschränkungen ausgestattet, sodass kein Abstellen, auch nicht für kurze Zeit, von Wohnmobilen möglich ist.

Jedermannsrecht und Campingplätze mit viel Komfort

In Schwede gilt das sogenannte Jedermannsrecht, bei dem eine Übernachtung auf einem fremden Grundstück gestattet ist. Sollte ein Haus in der Nähe des ausgesuchten Stellplatzes sein, ist es jedoch trotz dieses Rechts ratsam, die Bewohner und Eigentümer freundlich um Erlaubnis zu bitten. Neben den unzähligen perfekt ausgestatteten Campingplätzen ergeben sich so in Schweden unbegrenzte Möglichkeiten Land und Leute hautnah zu erleben.

Die schönsten Plätze an vielen großen Seen und Stränden sind durch gebührenpflichtige Campingplätze belegt. Für Reisende, die mehrere Übernachtungen auf Campingplätzen planen, lohnt sich der Erwerb einer Camping-Card, die auf vielen Plätzen Vergünstigungen erwirkt. Zudem lohnen sich die Gebühren schwedischer Campingplätze häufig. Die Anlagen sind fast ausnahmslos sauber und gepflegt und verhelfen zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis.