Schweden für Individualisten: Eine kleine Tour durch Schonen

Weite Dünenlandschaften, kilometerlange Sandstrände und romantische Hafenstädtchen, so präsentiert sich Schwedens Süden und heißt seine Gäste mit einem bunten Strauß an Sehens- und Erlebenswürdigkeiten herzlich in Skåne willkommen. Zwischen Malmö und Ystad gehen Individualtouristen nicht nur auf eine kleine Zeitreise in die mystische Welt der Wikinger, sondern unternehmen auch Stippvisiten in Schwedens Krimi-Dorado schlechthin: dem malerischen Ystad. Berühmt geworden durch seinen Kommissar Wallander, bietet die Hafenstadt Ystad heute erlebnisreiche Stadtführungen zu den Tat- und Wirkungsorten des bekanntesten schwedischen Kriminalkommissars.

Kulturelle Stippvisite in Schonen

Ebenfalls große Bekanntheit genießt das frühzeitliche Steinmonument der Ales Stenar. Dessen insgesamt 59 Hinkelsteine erheben sich auf einer Steilklippe bei Kåseberga in den Himmel und bilden in ihrer ovalen Anordnung die Form eines Wikingerschiffes nach. Als sogenannte Schiffsetzung diente sie höchstwahrscheinlich als Grablegungsstätte. Ein Kleinod schwedischer Kultur bildet aber auch die Universitätsstadt Lund. Unweit von Malmö gelegen, beeindruckt die Stadt Lund ihre Besucher nicht nur mit dem imposanten mittelalterlichen Dom, sondern auch mit zahlreichen kleinen und schnuckeligen Hotels. Während in den verwinkelten Gassen von Lund Städtereisende so manches besondere Antiquariat, lauschiges Café und malerischen Hinterhof entdecken, gehen Geschichtsinteressierte in Simmrisham auf Entdeckertour. Denn hier befindet sich mit der Mittelalterburg Glimmingehus ein markantes Beispiel schwedisch-dänischer Militärbaukunst. Von einem Wassergraben umsäumt und mit wehrhaften Mauern ausgestattet, beeindruckt Glimmingehus nicht nur Hobbyhistoriker.

Ein Abstecher nach Norwegen

Wer von Schonen aus Richtung Norden fährt, der passiert die wunderbare Schärenwelt von Göteborg und durchquert die tiefen Wälder von Värmland. Nun sind es nur noch wenige Kilometer bis zur norwegischen Grenze, hinter welcher sich mit dem Oslofjord eine der malerischsten Naturlandschaften Südnorwegens befindet. Als Tor zur norwegischen Hauptstadt Oslo heißt die Hafenstadt ihre Besucher mit dem Osloer Schloss und einer langen Einkaufsmeile herzlich willkommen. Dabei lohnt sich die Anreise nach Oslo insbesondere mit dem Fährschiff, das zum Beispiel ab Göteborg und auch ab Kopenhagen und Kiel verkehrt.