Ticken die Uhren in Schweden anders?

Wer in ein fremdes Land reisen möchte, sollte sich vorab einmal genau informieren. Schließlich heißt es nicht umsonst: Andere Länder, andere Sitten. Auch wenn das ausgesuchte Reiseland gar nicht so weit entfernt liegt, macht es sich dennoch immer gut, genau über Land und Leute informiert zu sein. Auch bei einer Reise nach Schweden kann es durchaus sinnvoll sein, sich im Vorfeld ein paar Informationen über das Reiseziel einzuholen. Für die passenden Unterkünfte können auf Casamoo.de Schweden Ferienhäuser gebucht werden. Diese eignen sich ganz hervorragend für einen erholsamen Urlaub im Land der Elche und sind zudem auch preiswerter, als so manches Hotel.

Die schwedische Zeit

Um einen erholsamen Urlaub in Schweden verbringen zu können, müssen die Uhren nicht umgestellt werden. Auch in Schweden, sowie in den anderen skandinavischen Ländern Dänemark und Norwegen gilt die Mitteleuropäische Zeit. Auch die Umstellung von Sommer- oder Winterzeit erfolgt in Schweden, wie bei uns. Ein Jetlag ist also keinesfalls vorprogrammiert. Ebenso entspannt geht es auch beim Autofahren zu. In Schweden können sich Autofahrer auf sehr gut ausgebaute Hauptstraßen freuen. Und auch der Verkehr an sich hält sich eher in Grenzen. Anders als in Deutschland darf auf den schwedischen Autobahnen aber nur eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h gefahren werden. Die Promillegrenze liegt bei 0,2 Promille. Dennoch müssen sich Autofahrer auch auf einige seltsame Verkehrsteilnehmer in Schweden einstellen. Es kann immer wieder mal vorkommen, dass Elche oder Rentiere die Straßen kreuzen. Deshalb sollte auch hier immer vorsichtig gefahren werden.

Das liebe Geld!

In Schweden wird mit der schwedischen Krone bezahlt. Es gibt aber auch immer mehr Restaurants oder Geschäfte, in denen mit dem Euro bezahlt werden kann. Mit einer EC-Karte kann aber an jedem Geldautomaten des Landes Geld abgehoben werden. Auch die Bezahlung mit der Kreditkarte ist möglich. Die meisten Trinkgelder sind in den Rechnungsbeträgen bereits enthalten. Wer dennoch ein Trinkgeld zahlen möchte, kann 10 Prozent des Rechnungsbetrages zahlen.

Schweden und die Einreise

Für einen Aufenthalt in Schweden ist kein Visum notwendig. Wer jedoch länger als drei Monate im Land bleiben möchte, muss einen gültigen Reisepass mit sich führen. Für alle anderen Aufenthalte genügt der normale Personalausweis. Ideal für einen schönen Urlaub in Schweden ist natürlich der Sommer. Dann herrschen hier nicht nur warme Temperaturen, sondern auch die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf und zeigt in der vollen Pracht. Die verschiedenen Nationalparks können dann eingehend erkundet werden.